Dienstag, 17. September 2019

Romantische Adventszeit in den QuattroPole-Städten

Ab Ende November laden die Städte Luxemburg, Metz, Saarbrücken und Trier zum beschaulichen „Weihnachtsmarkt-Hopping“. Unzählige Lichterketten erleuchten dann wieder die Straßen der QuattroPole-Städte, die nur jeweils eine Stunde voneinander entfernt liegen.

Bratäpfel, gebrannte Mandeln und Glühwein - schon bald beginnt wieder die besinnlichste Zeit des Jahres und läutet damit den Start der Adventsmärkte ein. Ab Ende November laden die Städte Luxemburg, Metz, Saarbrücken und Trier zum beschaulichen „Weihnachtsmarkt-Hopping“. Unzählige Lichterketten erleuchten dann wieder die Straßen der QuattroPole-Städte, die nur jeweils eine Stunde voneinander entfernt liegen. Für Besucher also der ideale Zeitpunkt, um den besonderen Charme der drei Nachbarländer Luxemburg, Frankreich und Deutschland in der Vorweihnachtszeit mit wenig Zeitaufwand selbst zu erleben. Jede QuattroPole-Stadt hat dabei ihren eigenen Stil, ein besonderes Flair zu verbreiten und die Herzen von Kindern und Erwachsenen zu erobern.

Weihnachtliches Luxemburg

Winterlights in Luxemburg - LCTO

Winterlights in Luxemburg - LCTO

Winterlights in Luxemburg - LCTO

Vom 22. November 2019 bis 5. Januar 2020 findet in Luxemburg das Winterlights Festival statt, welches die Hauptstadt mit verschiedenen Weihnachtsmärkten, zahlreichen Konzerten und Veranstaltungen sowie einer Eispiste in ein einzigartiges Ambiente tauchen lässt. Die großen und kleinen Weihnachtsmärkte in der Stadt laden Besucher bis zum 24. Dezember 2019 dazu ein, bei einem Glühwein luxemburgische Spezialitäten wie „Gromperekichelcher“ (Kartoffelpuffer) oder „Boxemännercher“ (Hefeteigmänner) zu probieren. Der „Waantermaart“ (Wintermarkt) auf dem Place de la Constitution bietet ein besonderes Highlight: Hoch hinaus geht es auf dem rund 32 Meter hohen Riesenrad, das einen einzigartigen Panoramablick über das Petrusstal gewährt. Etwa fünf Minuten Fußweg entfernt bezaubert der traditionsreiche „Lëtzebuerger Chrëschtmaart“ auf dem Place d’Armes durch seine märchenhafte Atmosphäre Einheimische und Besucher gleichermaßen. Auch in diesem Jahr sind der „Niklosmaart“ auf dem Place de Paris und der „Solidaritéitsmaart“ auf dem Place du Puits-Rouge wieder dabei. Während des Winterlights Festivals sind die Geschäfte in der Stadt auch sonntags geöffnet.

Weitere Informationen unter winterlights.vdl.lu

Vorweihnachtszeit in Metz

Weihnachtsmarkt in Metz - Jean-Claude Verhaegen / QuattroPole

Weihnachtsmarkt in Metz - Jean-Claude Verhaegen / QuattroPole

Weihnachtsmarkt in Metz - Jean-Claude Verhaegen / QuattroPole

Vom 20. November bis 29. Dezember 2019 erleben Besucher den Zauber des größten Weihnachtsmarktes in ganz Lothringen. Der Duft von Glühwein, Lebkuchen und Honig erfüllt die Straßen der „leuchtenden Stadt“ Metz – die festliche Beleuchtung setzt dabei das außergewöhnliche architektonische Erbe besonders in Szene. Auf insgesamt acht Plätzen in der Altstadt erleben Besucher den Zauber der Vorweihnachtszeit und finden dort alles, was das Herz begehrt. Die traditionellen Handwerker freuen sich darauf, ihre Kunst am Place St. Louis und am Place St. Jacques an zahlreichen Ständen zu präsentieren. Bis zum 5. Januar 2020 genießen Groß und Klein auf dem Riesenrad am Place d'Armes in 60 Metern Höhe eine phantastische Aussicht über die Kathedrale und die gesamte Stadt. Lokale Gastwirte erwarten Feinschmecker auf dem Place de Chambre in ihren kleinen Chalets mit herzhaften und süßen Leckereien. Karusselle und die Eislaufbahn lassen Kinderaugen erstrahlen und laden zu einer vergnüglichen Runde unter freiem Himmel ein. Die festlich geschmückten Geschäfte im Stadtzentrum sind an allen Adventssonntagen geöffnet.

Weitere Information unter www.noelmetz.com

40. Trierer Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt in Trier - Werner Hardt

Weihnachtsmarkt in Trier - Werner Hardt

Weihnachtsmarkt in Trier - Werner Hardt

Trier versüßt seinen Besuchern vom 22. November bis 22. Dezember 2019 das Warten auf den herbeigesehnten Weihnachtsabend in besonderer Atmosphäre. Vor der imposanten Kulisse des Trierer Doms und auf dem mittelalterlichen Hauptmarkt laden liebevoll dekorierte Verkaufsstände zum Bummeln und Genießen ein. In den Holzhütten werden weihnachtliche Waren wie Holzspielzeug, Weihnachtsschmuck und vieles mehr angeboten. Bratwurst und Reibekuchen fehlen genauso wenig wie heißer Tee und original Mosel-Winzerglühwein. Auf der zentralen Bühne sorgen Liedermacher, Chöre und Blaskapellen für musikalische Untermalung. Daneben können sich die kleinen Besucher auf Puppenspieler und den Nikolaus in Deutschlands ältester Stadt freuen. Zum siebten Mal findet auf dem Trierer Weihnachtsmarkt auch in diesem Jahr die Wahl der einzigen deutschen Glühweinkönigin statt.

Weitere Informationen unter www.trierer-weihnachtsmarkt.de

Saarbrücken

Christkindlmarket Saarbrücken - Tom Gundelwein

Christkindlmarket Saarbrücken - Tom Gundelwein

Christkindlmarket Saarbrücken - Tom Gundelwein

Einer der traditionsreichsten und größten Weihnachtsmärkte in Südwestdeutschland ist in Saarbrücken zu finden. Am historischen Schloss findet auch dieses Jahr am ersten Adventswochenende (30. November bis 1. Dezember 2019) der Alt-Saarbrücker Weihnachtsmarkt statt. Verteilt in den historischen Gassen rund um den Saarbrücker Schlossberg können sich Besucher auf mehr als 200 Stände freuen, die kulinarische und handwerkliche Höhepunkte bieten. Den großen Christkindlmarkt gibt es in der Innenstadt zu entdecken: Hier werden vom 25. November bis 23. Dezember 2019 viele außergewöhnliche Verkaufsstände Besucher dazu einladen, durch die Stadt zu flanieren. Die doppelstöckige Almhütte und die Glockenstube mit integriertem Glockenspiel oder die lebensgroßen Weihnachtsfiguren sind nur einige Highlights. Ein besonderes Erlebnis ist der „fliegende Weihnachtsmann“, der mit Schlitten und Weihnachtsengel über den Markt schwebt und die Geschichte vom Rentier mit der roten Nase erzählt. Die neun Meter hohe Holzpyramide in der „Rue Culinaire“ vor der Europagalerie ist eine weitere Attraktion. Hier gibt es jährlich eine besondere Tradition: Ende  November können Kinder ihre Schuhe abgeben, die dann vom Nikolaus, mit tatkräftiger Unterstützung von Saarbrücker Geschäften und Unternehmen, gefüllt werden. Während der Adventszeit gilt es dann die gefüllten Stiefel in den Schaufenstern der teilnehmenden Geschäfte wiederzufinden.

Weitere Informationen unter saarbruecker-christkindl-markt.de

Alt-Saarbrücker Weihnachtsmarkt - Tom Gundelwein

Alt-Saarbrücker Weihnachtsmarkt - Tom Gundelwein

Alt-Saarbrücker Weihnachtsmarkt - Tom Gundelwein

Jade Porcherot
Projets et communication / Projekte und Kommunikation

QuattroPole Geschäftsstelle / Secrétariat général
Telefon: +352 247 80115
E-Mail: jade.porcherot[at]granderegion.net
Website: www.quattropole.org