WUNSCHbrunnenhof Festival

Das Trierer Publikum hat gewählt, welche Bands in der Konzertreihe Wunschbrunnenhof auftreten.
Eröffnet wird das Festival von drei ausgewählten Newcomern:

black-porta-project-feat-marys-funky-pillars - copyright-lorryson

black-porta-project-feat-marys-funky-pillars - copyright-lorryson

black-porta-project-feat-marys-funky-pillars - copyright-lorryson

Die Triererinnen und Trierer konnten auch 2018 wieder abstimmen, welche Bands bei der Open-Air-Konzertreihe Wunschbrunnenhof auftreten. Die Sieger, die damit einen Auftritt beim Abschlusskonzert des Trierer Sommers am 31. August gewonnen haben, sind die Musiker des Black Porta Project in Kooperation mit Mary's Funky Pillars. Daneben treten beim Abschlussfestival drei Newcomerbands auf: Stelise, Der Daiwel und Bye Bye Bay.

​​Samstag, 31. August

Beginn: 17 Uhr, Einlass: 16 Uhr
Eintritt: 10 Euro
Tickets an der Abendkasse oder über Ticket Regional

  • Black Porta Project feat. Mary’s Funky Pillars

Mit über 100 Stimmen Abstand hat sich das BlackPortaProject beim diesjährigen Brunnenhof-Voting den 1. Platz sichern können. Zudem kommt im BlackPortaProject zusammen, was zusammen gehört: langjährige Musiker aus der Region Trier, eine breit gefächerte Besetzung aus Blech, Vocals, Keys, Strings und Beatz und natürlich die treibende Kraft der Funk-, Rock- & Soul-Musik, die in all ihren Spielarten – von Motown und Stax bis zu aktuellen Vertretern des Genres – auf die Bühne gebracht wird. Wer sich nur halb so sehr auf diese Musikexplosion auf der Bühne freut wie wir, ist beim Abschlussfestival dabei!

Künstler-Website: www.blackportaproject.de


 

  • Stelise

Im vergangenen Oktober veröffentlichte die luxemburgische Band „Stelise“ – eine Symbiose der Vornamen von Gitarrist Steve Richer und Sängerin Elise Nunes – ihr 1. Album „If There Is An Escape“ mit zwölf selbst geschriebenen Songs über die Zwänge und die Ausreden im Leben, die man für sich selbst findet, um diesen Zwängen entfliehen zu können. Damit ist die inhaltliche und musikalische Ausrichtung der fünfköpfigen Band bereits beschrieben: Melodischer, teils melancholischer Rock und Trip-Hop, geprägt von den musikalischen Vorbildern der Band wie Portishead, Pink Floyd und Radiohead.

Stelise auf Facebook: www.facebook.com/stelise/


 

  • Der Däiwel

Der Teufel ist ein Rebell. Erst recht, wenn er als Quartett daherkommt. Dann rebelliert er gegen die Plastikvorbilder der heutigen Zeit, gegen unechte Musik und inspirationslosen Einheitsbrei. Sein Blick geht zurück zu den knorrigen Crossover-Gitarren der 90er, zum Old School Rap der 80er und zu den schonungslosen Texten der eigenen Kindheit, die sich trauten, aktuellen Konflikten eine Ausdrucksmöglichkeit zu geben. Mit diesem Mix tourt „Der Däiwel“ durch Luxemburg und die Grenzregion und bedient ein Publikum, das genau so rebellieren möchte wie er.

Der Däiwel auf Facebook: www.facebook.com/nummer666/


 

  • Bye Bye Bay

Nach jahrelangem Schreiben für seine luxemburgische Pop-Band „Open Seas“ war es Zeit für Schlagzeuger Pierre Bihl sein persönliches Parallel-Projekt „ Bye Bye Bay“ ins Leben zu rufen, die unverwechselbare Melodien und griffige Rhythmen – teils akustisch, teils elektrisch – miteinander verschmelzen lässt. Im vergangenen Jahr veröffentlichte die Band ihre erste EP „Let it go“, für die sich unter anderem von Singer-/Songwritern wie Jason Mraz inspirieren ließen. Seitdem hat der 30jährige Bihl seine Drumsticks gegen das Mikrofon ausgetauscht und tourt durch Luxemburg und die gesamte Grenzregion.

Künstler-Website: http://www.byebyebaymusic.com/

Veranstaltungsdetails

Art:
Konzert
Ort:
Brunnenhof
Walramsneustr. 7-8
54290 Trier
Datum:
31.08.2019
in Kalender speichern