QuattroPole Tätigkeitsbericht

Tätigkeitsbericht 2019

HIer finden Sie den aktuellen Tätigkeitsbericht des Städtenetzes QuattroPole.

Liebe Leserinnen und Leser,
die ersten Monate des Jahres 2019 standen im Zeichen Europas: 427 Millionen Europäerinnen und Europäer sind im Mai zur Wahl des Europäischen Parlaments aufgerufen. Die Wahlbeteiligung legt 2019 im Vergleich zur vorangegangenen Wahl um acht Prozent zu und ich freue mich besonders, dass dieser positive Trend auch in unseren QuattroPole-Städten zum Ausdruck gekommen ist. In Trier, Luxemburg, Metz und Saarbrücken sind fast 30.000 Stimmen mehr abgegeben worden als 2014.
Diese Zahlen sind Ansporn und Verpflichtung zugleich, klar für die Idee eines geeinten Europas einzutreten und unsere Bürgerinnen und Bürger vom Mehrwert der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit zu überzeugen. Im unmittelbaren Grenzraum der Großregion tragen wir eine ganz besondere Verantwortung.
Ich bin davon überzeugt, dass unsere Grenzlage zwischen verschiedenen Ländern der lokalen Wirtschaft großes Potenzial bietet und dass wir dieses gemeinsam noch stärker ausschöpfen können. Seit Sommer 2019 arbeiten unsere Fachleute an der Konzipierung einer QuattroPole-Standortbroschüre, um die internationale Bekanntheit derStädte bei Unternehmen und potenziellen Investoren zu erhöhen.
Unser QuattroPole-Reiseführer findet bemerkenswerten Absatz. Die Erstauflage von 4.500 Exemplaren ist nach wenigen Monaten bereits restlos vergriffen und MairDumont lässt den erfolgreichen Titel sogar nachdrucken. Als weiteren Glanzpunkt bewerte ich die erstmalige Verleihung des QuattroPole-Musikpreises an den Metzer Künstler Hervé Birolini. Alle Details zu diesem Projekt sowie zu unserer grenzüberschreitenden Zusammenarbeit in 2019 finden Sie auf den nachfolgenden Seiten.
Als Präsident danke ich den Oberbürgermeisterinnen und Oberbürgermeistern der Städte Luxemburg, Metz und Saarbrücken für ihr Engagement im Rahmen unserer Zusammenarbeit. Ihnen, sehr geehrte Damen und Herren, wünsche ich viel Freude bei der Lektüre unseres QuattroPole-Tätigkeitsberichts und seien Sie unbesorgt, auch für das Jahr 2020 gehen uns die Ideen nicht aus. Wir werden unsere gemeinsame Bewerbung um eine Tour de France-Etappe anvisieren und eine QuattroPole-Radwanderkarte erstellen. Die Förderung des Radverkehrs in und zwischen unseren Städten ist nicht nur ökologisch unverzichtbar, sie bietet uns zugleich wirtschaftliche Chancen.

Und nun wünsche ich Ihnen viel Freude bei der Lektüre.

Wolfram Leibe
Oberbürgermeister von Trier
Präsident QuattroPole e.V.